Andreas Seifert zu Trends im Internet of Things: Fehler frühzeitig erkennen und vermeiden, visuelle Inspektion und digitale Zwillinge zur Qualitätskontrolle

Mit Andreas Seifert, verantwortlich für das Watson IoT -Geschäft, habe ich mich heute auf der HannoverMesse unterhalten. Er berichtet mir über drei wichtige Trends: Im Asset Performance Management (APM) geht es darum, Fertigungsmaschinen zu optimieren, Fehler zu erkennen und so zu vorausschauender Wartung gerade im industriellen Internet und den Fabriken zu kommen. Mit visueller Inspektion beispielsweise von Bauteilen versucht man, der natürlichen Ermüdung des menschlichen Auges zu entkommen und über Kameras und sorgfältg trainierte Algorithmen eine verläßliche Qualitätskontrolle zu gewährleisten. Und schließlich spricht Andreas über die Digital Twins,  die digitalen Zwillinge, die im Engineerung eine ständige Verbindung zwischen Produktion und Entwicklung mit ständigen Rückkopplungszyklen gewährleisten.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.