thyssenkrupp und IBM schaffen sichere Plattform für additive Fertigung – Weitere Partner gesucht

thyssenkrupp und IBM haben zusammen den Prototypen einer Plattform entwickelt, die der steigenden Relevanz der additiven Fertigung sowie der weiteren Digitalisierung der Prozesskette der Fertigungsindustrie gerecht wird:

Die steigende Relevanz der additiven Fertigung sowie die weitere Digitalisierung der Prozesskette stellt die Fertigungsindustrie vor neue Herausforderungen bezüglich der Absicherung der Daten und des garantierten Schutzes des geistigen Eigentums. Die Akteure im Bereich der additiver Fertigungsverfahren benötigen eine dezentrale Lösung, die Datensouveränität und Nachvollziehbarkeit der Datennutzung sicherstellen kann

über Digitale Plattform für den industriellen 3D-Druck – IBM THINK Blog DACH

Nun sollen weitere Partner für die Plattform gewonnen werden, wie es Andreas Stapelmann und Joachim Stumpfe  von thyssenkrupp und Sarah Wiederkehr in diesem Gespräch darlegen. Wer auf der Hannover Messe ist, kann direkt am Stand vorbeikommen oder auch hier über den CxOKurator Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen.

 

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.